Nachtrag zur MSR und Einkaufshilfe

Als Schwachpunkt an meinem Sportgerät erwies sich mal wieder ein Reifen des Platzhirsches Schwalbe. Es ist unverständlich, warum dieser Reifenhersteller immer noch in bestimmt 90% aller Fahrrad-Läden einziger Anbieter ist. Man wirbt gern mit der Unzerstörbar- oder “Unplattbarkeit” seiner Reifen. Das mag für Einwirkungen von Außen stimmen. Die Reifen lösen sich aber von innen her auf und nach dem ich vor 2 Jahren eine Urlaubsradtour schiebend und mit nicht mal 1800 km auf neuen Schwalbe-Reifen beenden musste, kommen mir die Dinger eigentlich nicht mehr ans Rad. Aber dieses hatte noch einen, der eigentlich fast neu aussah. Das schlechte Gefühl, dass ich beim Start hatte, bestätigte sich aber prompt. Ich kam zwar an, aber ein Riss sorgte für eine unruhige Fahrt und baldige Entsorgung. Wesentlich besser ist man auf Tour mit Continental unterwegs und in der Stadt teste ich gerade Kenda mit denen ich jetzt bei 2500 km die erste Panne hatte. Außerdem zieht man die Kenda`s auf und sie laufen sofort rund. Das habe ich mit Schwalbe schon lange nicht mehr geschafft.

Erfahrungsbericht MSR 2019

Die Mecklenburger Seen Runde 2019 liegt nun schon wieder zwei Wochen zurück. Für mich war sie vor allem Anlass, meinen Kurzlieger wieder auf die Straße zu bringen. Damit gleich ein 300 km-Rennen zu bestreiten war etwas leichtsinnig, weil ich die letzten beiden Jahre im Sattel eines zum Tourer umgebauten und auf über 20.000 km sehr lieb gewonnenen alten Cannondale-MTB verbracht habe. Aber mit neuem 65er Kettenblatt und neuem Antrieb war es vom ersten Rollout bei Fahrrad Jordan in der Wismarschen Straße an ein großer Spaß, damit unterwegs zu sein. Das man mit so einem Gefährt belächelt wird, daran gewöhnt man sich mit der Zeit, die unsportlichen Kommentare einiger Radsportfreunde wunderten mich denn aber doch. Die Verbissenheit und Humorlosigkeit mit der viele vor allem männliche Fahrer diesen Sport betreiben, lässt ahnen, warum der Radsport so in Verruf geraten ist. Ich konnte jedenfalls mit meinem weitgehend selbst restaurierten Youngtimer vom Typ “Escape Tornado” locker mithalten. Und die wahren Sportler waren für mich ohnehin die Wahnsinnigen, die die Strecke mit Lastenrädern, Fatbikes oder selbst gebauten Faltradtandems absolviert haben. Hut ab!

Mein Escape Tornado während des Radmarathons irgendwo im Wald

Es war nur keine gute Idee, Abends zu starten. Die zweite Hälfte der Strecke war ein permanenter Kampf gegen den Schlaf. Aber für mich war durchhalten das Ziel, was geklappt hat und so war ich zufrieden. Nächstes Jahr wird bei Sonnenaufgang gestartet. Und eines muss auch noch gesagt werden, es gibt nichts, was so bescheuert aussieht, wie die meisten Kerle in Radsportkleidung. Die erfreulich zahlreich radelnden Damen machten eine erheblich bessere Figur.

Kayscan richtig aussprechen

Namen sind Schall und Rauch. Aber man staunt doch immer wieder, auf wie viele unterschiedliche Aussprachen so ein Konstrukt wie unser Firmenname kommen kann. Noch einmal kurz für alle zur Bedeutung: In den fünf neuen Bundesländern war es einige Zeit Mode, den Firmennamen aus dem Namen des Geschäftsinhabers und dem, was man verkaufte zu bilden. Einige erinnern sich vielleicht jetzt an Firmierungen, für die man sich bis heute fremd schämt. In unserem Fall fiel das Ergebnis nicht so schlimm aus, weil der entstandene Name wie eine technische Bezeichnung aus dem englischen Sprachraum klingt. Bei Kayscan hieß eben einer der Firmengründer “Kay” und der beschäftigte sich hauptsächlich mit “scan´s”, also dem Digitalisieren von Bildern. All jene, die meinen, man spräche unseren Namen englisch aus, haben demnach ein bisschen Recht. Aber wir heißen eben nicht Keyscan sondern Kayscan und ich bin nicht Herr Kayscan sondern Herr Steffen Hahn. Eine Umbenennung unter Einbeziehung des deutschen Wortes “Druck” würde regional übrigens sowohl mit meinem Vor- als auch mit meinem Familiennahmen für Verwirrung sorgen. Kayscan spricht man also: kei:scæn. Unsere griechischen Freunde dürfen weiter kas:kei sagen.

Fahrradsaison

Auch für die, denen das Wetter nicht egal ist, könnte jetzt die Fahrradsaison beginnen. Und da es in Gesellschaft von Gleichgesinnten viel leichter ist, gute Vorsätze in die Tat umzusetzen und den müden Knochen etwas Bewegung zu verschaffen, veranstaltet der Veloclub Rostock e. V. bis zur Mecklenburger Seenrunde, dem größten Radsportereignis dieses Bundeslandes jeden Freitag ein Training für eben diese. Sie sind herzlich eingeladen.

Sport frei

Bis 17.März geschlossen

Da bei der Inbetriebnahme neuer Druck-Technik unerwartete Probleme aufgetaucht sind, machen wir bis 17. März zu und hoffen, dass mit etwas Ruhe alles zum Laufen kommt. Sie können aber gerne per e-mail Kontakt zu uns aufnehmen. Danke für Ihr Verständnis

Alles Gute für 2019

Wir wünschen Ihnen für das neue Jahr Frieden, Gesundheit und Gelassenheit.

Ihre Kayscan Digitaldruck GmbH

Liebe Kunden und Freunde,

wir wünschen Ihnen , dass Sie bekommen, was auf dem Zettel stand, denen, die aus dem Alter raus sind, einfach entspannte Feiertage und allen anderen viel Spaß beim Umtauschen unnützer Geschenke.

Mitglied im Veloclub Rostock e. V.

Seit November sind wir Mitglied im Veloclub Rostock e. V. Der Radsportverein möchte Kinder und Jugendliche für den Radsport begeistern. Insbesondere wendet er sich auch an geflüchtete Kinder und Jugendliche. Wir werden den Verein künftig mit unseren Fähigkeiten unterstützen und mit trainieren, wenn die Zeit es erlaubt. 

Nach Handzetteln und Plakaten, die in Rostocker Schulen und Flüchtlingsunterkünften verteilt wurden, haben wir jetzt einen DIN A1-Plakatkalender für Radsportfreunde gestaltet. Wer das ganze Jahr 2019 auf einen Blick und für die Wand haben möchte, kann sich gegen eine Spende für den Veloclub den Kalender bei uns abholen.