Gå hjem Madsen

Unser hipper dänischer Bürgermeister verstieg sich letztens zu dem sinngemäßen Satz, dass man Leuten, die sich nicht impfen lassen wollen, dass Leben schwer machen sollte. Er meint also Leute, wie mich.

Ich hatte ihn in der Stichwahl gewählt, um seinen Konkurrenten Bockhahn als Bürgermeister zu verhindern. Das war auch gut so, denn Bockhahn ist als zuständiger Senator inzwischen für die Freiheitsberaubung bzw. Quarantäne von tausenden gesunden Bürgern und dabei vor allem von Schülern verantwortlich.

Aber Madsen ist es inzwischen zu Kopf gestiegen, dass er als Bürgermeister einer 200.000 Einwohner-Gemeinde so oft in Talkshows des zwangsgebührenfinanzierten Regierungsfernsehens zu sehen war. Denn nun lies er sich – wie so viele andere Möchtegernprovinzdiktatoren derzeit – mit Drohungen gegen Leute zitieren, die sich und ihre Kinder nicht zu Probanden des größten Menschenversuchs seit der “Zwillingsforschung” des Dr. Joseph Mengele machen lassen wollen. Ich Herr Madsen, werde sie auf jeden Fall nicht mehr wählen.

Überhaupt scheint es nach 75 Jahren “Wehret den Anfängen!” völlig en vogue zu sein, die Anfänge möglichst gleich zu überspringen. Ein Provinzkassenarztfüh … (ähäm) … funktionär verkündete letzte Woche, dass Leute, die sich der Impfung verweigern, natürlich nicht mehr reisen, ins Schwimmbad oder ins Konzert dürften. Ich denke, dass man in einem künftigen freien Deutschland die Rentenbezüge solcher Leute neu diskutieren sollte.

Die “Impfkampagne” scheint, was ich schon lange vermute, nicht mehr so richtig zu laufen. Die Zahl der verabreichten Impfdosen ließ sich in den letzten Wochen kaum noch mit den angeblich Geimpften überein bringen. Wie kann das sein? Ich habe ja schon von ÄrztInnen gehört, die den Stoff in ihrer Handtasche mit sich rum tragen und sich mal eben, quasi im Vorbeigehen mit ein paar Pieksen, was dazu verdienen. In Handtaschen kann schon mal der Überblick über den Bestand an Impfdosen verloren gehen. Ich wusste nicht, dass es inzwischen auch ein Medizinerprekariat gibt, das es nötig hat, etwas dazu zu verdienen.

Immer mehr – oft bis dato völlig unbekannte – Funktionäre zeigen, dass sie aus der deutschen Vergangenheit eben nichts gelernt haben und versuchen mit Drohungen gegen “Impfverweigerer” im Stundentakt Stimmung gegen eben diese zu schüren. Dabei werden sie tatkräftig von den gekauften Medien unterstützt. Die haben inzwischen das eigentliche, aber wohl zu aufwendige Journalistenhandwerk lieber vollständig durch das Kopieren von “Nachrichten” des Wichtigtuerkanals Twitter ersetzt.

Bleiben Sie für Ihre Gesundheit und die Ihrer Kinder standhaft. Die Notzulassung der experimentellen Impfstoffe, die genetische Veränderungen Ihres Immunsystems bewirken, beruht auf einer mit erlogenen Zahlen herbei geschriebenen Notsituation. Niemand kann Ihnen sagen, was diese Stoffe in diesem Herbst oder in 2 oder 5 Jahren in Ihrem Körper anrichten. Die Pharmakonzerne haben sich aus der Haftung für Nebenwirkungen nehmen lassen. Spätestens da sollte bei jedem eine rote Lampe angehen.

Lassen Sie sich nicht einreden, dass Sie nur mit der “Impfung” die Freiheit wieder erlangen. Die Freiheit beginnt im eigenen Kopf und die Grundrechte sind unantastbar. Wenn es hart auf hart kommt, erlaubt uns der §20 Abs. 4 des Grundgesetzes gegen die jenigen Widerstand zu leisten, die diese Rechte abschaffen wollen. Niemand muss nachweisen, dass er / sie gesund ist, um seine Rechte wahr zu nehmen!

Und dann war da noch “unsere” Kanzlerin Dr. Angela Merkel. Sie erklärte uns ungebildeten Deutschen im Erzieherinnenton bei ihrer letzten Befragung im selbst entmachteten Bundestag den Ct-Wert, einen Begriff aus dem Themenkomplex PCR-Test. Das ist der Test, mit dem sie und ihre pharmafaschistische Clique uns seit anderthalb Jahren die Beschneidung unserer Grundrechte für alternativlos erklärt, unsere Kinder quält, unsere Eltern und Großeltern einsam sterben lässt und zehntausende Existenzen vernichtet.

Es handelt sich bei der Funktion des PCR-Tests nicht um eines der großen Welträtsel. Ich habe im April 2020 ein Interview mit Martin Haditzsch gehört und die Zusammenhänge verstanden. Bei Frau Merkel habe ich mich gefragt, ob sie ihren Dr.-Titel mit Forumschecks gekauft hat.

ANIMAP.INFO

“Als Folge von Corona und dem politischen Umgang mit diesem Virus bilden sich in der Bevölkerung immer tiefer werdende Gräben. Mit dem geplanten Impfpass werden in naher Zukunft all jene Menschen benachteiligt und ausgegrenzt, welche sich aus gesundheitlichen Bedenken keinen dieser unerforschten Covid-19 Impfstoffe spritzen lassen wollen. Die Antwort auf diese drohende Impfapartheid lautet ANIMAP.

Dabei handelt es sich um ein Branchen- und Produkteverzeichnis für Unternehmen aller Branchen, welche in Bezug auf die Covid-19 Impfung niemanden ausgrenzen, sondern allen Menschen freien Zugang zu ihren Produkten und Dienstleistungen gewähren.

Sind auch Sie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung von Menschen, welche sich nicht bedenkenlos impfen lassen wollen? Klicken Sie hier, um Ihr Unternehmen, neben 4.322 (Stand 27.04.) anderen, kostenlos einzutragen.”

Die Kayscan Digitaldruck GmbH ist dabei. Wir bedienen Sie während des neuerlich gegen die Bürger Mecklenburg-Vorpommerns verhängten “Lockdown” normal weiter. Sie benötigen bei uns keinen Test und wenn Sie wollen, verzichten Sie gerne auf die Maske. Die Lieferung Ihrer Drucksachen ist natürlich auch möglich.

Der Große Pandemieschwindel

Teil 1

Die Seuchenkanzlerin

ist dabei, die letzten Fundamente der Demokratie zu sprengen. Nächsten Mittwoch (21.04.21) soll der Bundestag eine Modifikation des Infektionsschutzgesetzes verabschieden. Sie soll es der ewigen Kanzlerin ermöglichen, Zwangsmaßnahmen für ganz Deutschland zu verhängen. Mit Hilfe des herbeigetesteten I-Wertes 100 kann sie dann ohne lästige Diskussion mit den Ministerpräsidenten der Länder z. B. Geschäfte und Schulen schließen. Sie kann Ausgangssperren verhängen. Sie kann uns vorschreiben, mit wem wir uns noch treffen dürfen.

Es ist nicht damit zu rechnen, dass genug Abgeordnete kalte Füße kriegen und sie stoppen. Darauf, dass der Bundesrat sie stoppt, würde ich mich nicht verlassen. Und der Bundespräsident … vergessen Sie es. Fast alle haben ihr “Respekt” für ihr durchsichtiges Manöver vor Ostern gezollt, sich für die beiden von ihr gewünschten “Ruhetage” zu entschuldigen. Noch während sie sich die Stiefel lecken ließ, wurde der nächste Anschlag auf das Grundgesetz vorbereitet.

Der Staatsrundfunk

Wie man die gewünschten Zahlen herbei fantasiert, zeigte derweil das Regierungsfernsehen ARD in Zusammenarbeit mit der Tierarztpraxis Wieler (RKI):

Man ändert einfach die Legende und siehe, ganz Deutschland muss in den nächsten Lockdown, wie immer er auch heißen mag. Lockdown strong oder Lockdown heavy oder Rettendes-Ufer-Lockdown. Vielleicht kann man den Lockdown ja auch mit den Namen verdienter Corona-Helden schmücken: Niedecken-, Smudo- oder Jauch-Lockdown?

Warum nicht auch Föten?

Droht die Zahl unter 100 zu fallen, ändert man eben die Legende oder testet Kinder drei mal die Woche. Oder was ist mit ungeborenen Kindern? Positiver Test … Zwangsabtreibung. Ungeborene Kinder sind ein bisher sträflich vernachlässigtes Infektionsrisiko. Schon mal drüber nach gedacht Herr Prof. Lauterbach? Es gibt noch Glücksmomente im Westen, die dringend beseitigt gehören. Warum sollen Eltern erst am Bildungssystem verzweifeln, wenn das auch schon während der Schwangerschaft geht?

Ist das eigentlich jemandem aufgefallen, dass pünktlich mit Beginn der Testerei in Schulen und Kitas, auf einmal die “britische Mutante” in den Medien (und nur dort) gefährlich für Kinder wurde? Nein? Wann dämmert es endlich?

Sollten Sie sich nächsten Mittwoch nicht entschließen können, mit irgendeinem Gartengerät vor dem Reichstag aufzutauchen, dann schreiben Sie “Ihrem” Abgeordneten ein paar Zeilen. Oder versammeln Sie sich mit Freunden vor den Parteibüros der Seuchenkoalition in ihrem Ort. Damit sind ausdrücklich und erst recht GRÜNE und LINKE gemeint.

Nicht ein Virus ruiniert Ihre Existenz, sondern die Kartellparteien.

Merkel quält Kinder …

… und Schwesig auch.

Ich höre schon wieder erste Stimmen, was für eine tolle Ministerpräsidentin wir doch haben!?

Es ist Wahlkampf. Da muss man sich nicht wundern, wenn Sozialdemokraten plötzlich Opposition simulieren und für Lockerungen streiten. Sogar der Bundeshorrorclown ändert auf einmal partiell den Ton.

Frau Schwesig wiederum war es, die vor einem Jahr die härtesten Maßnahmen bundesweit angeordnet hat. Ein Gericht musste dafür sorgen, dass wir zu Ostern Strandausflüge machen durften. Alles schon vergessen?

Aktuell spüren gerade die Schüler keinerlei Lockerung, im Gegenteil. Die Tatsache, dass es sich bei den verordneten Masken um Atemschutzgeräte im Sinne des Arbeitsschutzes handelt, wird von Lehrern, Schulämtern und Kultusministerium ignoriert. Es wäre eine ärztliche Untersuchung, eine Belehrung zur Anwendung und die Einhaltung von Pausenzeiten nötig.

Für Schüler gilt das alles nicht. Die Maske ist während des gesamten Aufenthaltes in der Schule zu tragen. Wie, um die Schüler zusätzlich zu quälen, sind die Hofpausen gestrichen worden. In den 5 min Pause zwischen den Stunden darf der Platz nicht verlassen werden. Lehrer und Direktoren, die dies unterstützen, sollten dringend ihren Job an den Nagel hängen.

Aber das alles sind nur Nebenkriegsschauplätze. Auch der “Skandal” um Schmiergeldzahlungen bei der Maskenbeschaffung geschenkt.

Was im Hintergrund abläuft

Man findet gelegentlich sogar in den Systemmedien Hinweise darauf, worum es den selbst ernannten Eliten eigentlich geht. Ganz versteckt und hinter der Bezahlschranke fand sich z. B. bei Bild-Online kürzlich dies:

So langsam werden die Konturen der “Neuen Normalität” sichtbar. Wir steuern auf die totale Überwachung zu. Wer künftig nicht geimpft und nicht getestet ist (lauter die Kassen nie klingelten) wird vom Leben ausgeschlossen sein. Und wer wird am Ende der “freiwilligen” Genmanipulation (fälschlich Impfung genannt) widerstehen können, wenn man ohne nicht mehr reisen, essen gehen, Sport treiben, ins Konzert gehen, arbeiten, einkaufen, eine Wohnung mieten etc. darf. Chinesische Verhältnisse, “social scoring”, der feuchte Traum kranker Polithirne:

Letztes Wochenende fanden europaweit wieder große Demonstrationen gegen die “C-Regime” statt. In Paris, in Wien, in Amsterdam und sogar in Stockholm gingen tausende Bürger auf die Straße.

Am 13.03. finden bundesweit in allen Landeshauptstädten und hier in Rostock auf dem Neuen Markt Kundgebungen gegen die C-Maßnahmen statt. Schließen Sie sich dem Widerstand an, bevor es zu spät ist.

Impfen macht fr … ähäm … Impfen bringt Freiheit!

Niemand hat die Absicht einen Impfzwang einzuführen. Nein, die Kanzlerin*in macht nur Andeutungen. Sie warnt uns nur im Stile einer Schutzgelderpresser*in. Wir zahlen mit unserer Gesundheit. Ansonsten wäscht sie ihre Hände in Unschuld.

Währenddessen machen die ersten europäischen Regierungen Nägel mit Köpfen. Dänemark und ausgerechnet Schweden kündigen einen digitalen Impfpass an. Wer sich nicht impfen lassen will, darf nicht mehr ins Land.

Das ist für mich besonders schmerzlich, dürfte aber erst der Anfang sein. Vom normalen Leben wird nichts übrig bleiben, wenn man sich nicht impfen lässt.

Aber es handelt sich nicht um eine normale Impfung, die schon schlimm genug wäre, da der “Impfstoff” im Feldversuch am Menschen getestet wird.

Es ist ein genetischer Eingriff. Das darf man nicht vergessen. Für Leute die auch mal eine andere Meinung lesen bzw. hören wollen, hier ein paar Links:

https://www.wodarg.com,

https://corona-ausschuss.de

https://multipolar-magazin.de

Jahrelang wurde in Deutschland gegen genetisch verändertes Gemüse gekämpft. Jetzt lassen sich die Deutschen bereitwillig gleich selbst genetisch verändern? Was ist da passiert?

Unsere Gesundheit und die unserer Kinder wird den Geschäftsinteressen von Pharmawirtschaft und Digitalkonzernen geopfert. Bewegt endlich Euern Hintern auf die Straße. Sonst werden wir uns in chinesischen Verhältnissen wieder finden.

Bisher ist noch jede “Verschwörungstheorie” von der Wirklichkeit überholt worden.

Ab Morgen 3. Welle

Morgen wird Frau Dr. Merkel wieder mit verheultem Gesicht vor die Kameras ihrer Hofmedien treten. Sie wird verkünden, dass die “Maßnahmen” mindestens bis Anfang März verlängert werden müssen. Es drohe sonst eine Überlastung der Krematorien an der deutsch-tschechischen Grenze.

Schuld daran sind die Rotzlöffel, die trotz Verbot die Frechheit besessen haben, an Weihnachten 2020 ihre vulnerablen Großeltern zu besuchen. Deswegen sollen sie doch zusehen, wer ihnen das Lesen und Schreiben beibringt. Sollen sie doch ihre Eltern fragen, wer ihnen ein Abschlusszeugnis aushändigt. Sollen sie sich dafür ein Tracht Prügel von ihren angenervten Homeofficeeltern abholen.

Merkels kaputtes Bildungssystem wird sie jedenfalls in 2021 nicht davor bewahren!

Schuld daran sind auch die blöden Briten, denen die Segnungen der EU so suspekt waren, dass sie selbige mit dem Jahreswechsel verlassen haben. Eingeschnappt hat “Consulting-Uschi von der Leyen” eine Mutation den Briten gewidmet. Inzwischen gibt es – keine Ahnung warum – auch eine südafrikanische Variante.

Trotz alledem wird die Talibankönigin Merkel, die im Gegensatz zu ihren Kolleg*innen (haha) in Kabul nicht nur Mädchen, sondern allen Kindern Bildung verweigert, Morgen verkünden, dass sie weitere zwei Wochen und eine weitere Welle länger, Kinder quälen wird und nicht nur die.

Manu Schwesig wird wieder Opposition simulieren. Es ist ja Wahlkampf. Sie wird als Teil der verfassungswidrigen Versammlung von Kanzler*in und Ministerpräsident*innen keinen Widerspruch dagegen erheben, dass weiter Kinder gequält werden.

Bundes-Horrorclown Lauterbach wird einen Vertrag für weitere 500 Talkshows und Södolfs Frau über weitere 10.000.000.000 OP-Masken unterschreiben. Demnächst muss man drei übereinander tragen und Planungen für Corona-Windeln laufen.

Es geht los

Die niederländischen Gastronomen haben beschlossen, am 17. Januar Restaurants und Bars wieder zu öffnen. Ihre Lage ist mittlerweile so bedrohlich, dass ihnen die Reaktionen des Staates gleichgültig sind.

Aber auch in Deutschland regt sich endlich Widerstand. Ein Rosenheimer Sportartikel-Händler hat für den 11. Januar die Öffnung seiner Geschäfte angekündigt.

Es wäre erfreulich, wenn der Zustand des betreuten Demonstrierens in Rostock endlich einmal ein Ende hätte und sich Montags ein paar mehr Leute auf dem Neuen Markt einfinden. Im Moment hat man das Gefühl, es sind mehr Polizisten da, als Maßnahmen-Gegner.

Also Läden auf, Kneipen auf und raus auf die Straße. Das Merkel-Regime muss weg!

2020 war ein gutes Jahr

Ich fühle mich ein Stück weit erschöpft, von den Ereignissen des Jahres 2020, aber im Grunde bin ich froh, dass Corona wie ein greller Scheinwerfer auf unsere Gesellschaft gerichtet ist.

Das Merkel-Regime mit all seinen Flachzangen, den Spahns, den Söders, den ex-Dr.-Giffeys, den Eskens, den Hofreiters, Habecks und nicht zu vergessen den Lauterbachs ist zu dumm, um mitzukriegen, wann Schluss ist.

“Einen zweiten Lockdown wird es nicht geben”. “Mit dem heutigen Erkenntnisstand würden wir keine Frisöre und Schulen mehr schließen.” Was interessiert uns unser Geschwätz von gestern.

Wieder werden uns von der Systempresse gestapelte Särge präsentiert, nur diesmal in Sachsen und nicht in Italien. Ja die teuren Toten, die in einem tschechischen Krematorium zu weniger teuren Toten geworden wären, können wegen der “Pandemie” nicht über die Grenze gefahren werden. Könnte auch eine (“grausame und zynische”) Erklärung sein, oder?

Egal, wir sehen, in welchem Zustand dieses Land ist. Der Staat kommt seinem Bildungsauftrag nicht mehr nach. Breitensport ist verboten aber Profisport nicht. Es gibt keine Kultur mehr. Singen ist verboten. Sich treffen ist verboten. Alle Orte der Begegnung sind geschlossen. Reisen ist verboten. Alte Menschen werden entmündigt und isoliert. Kinder werden ihrer Kindheit und Jugendliche ihrer Jugend beraubt. Opposition findet nicht mehr statt. Journalisten, Richter, Geistliche, öffentlicher Dienst sind gekauft und mundtot gemacht worden.

Es ist die deutsche Version der Talibanherrschaft. Unser Talibanführer ist eine Frau, Frau Dr. Merkel.

Diese Regierung liegt seit 15 endlos langen Jahren wie Nebel auf dem Land. Notwendige Diskussionen finden nicht statt und sind nicht erwünscht. Entscheidungen sind alternativlos. Mein Lebensgefühl war das von 1989. Was soll man gegen die da oben schon machen? Es wird immer so weiter gehen.

Aber in 2020 habe ich Dinge erlebt, die ich nicht mehr für möglich gehalten habe. Ein Aufkleber an meiner Bürotür lässt mich mit wildfremden Menschen über Politik diskutieren. Ich dachte nicht, dass es die überhaupt noch gibt. Manche kotzen sich regelrecht aus, gehen erst nach ein oder zwei Stunden wieder und wir bleiben mit dem guten Gefühl zurück, da draußen sind Leute, die das gleiche denken und wollen.

Hunderttausende Menschen aus ganz Deutschland reisten zu den größten politischen Demonstrationen nach Berlin und Leipzig, die das Land je erlebt hat.

Es steht jeden Montag tapfer ein zähes Häuflein Demonstranten auf dem neuen Markt in Rostock und demonstriert gegen die Maßnahmen.

Jeden Tag finden irgendwo in Deutschland, Tschechien, Italien, Spanien, Dänemark, Großbritannien, Frankreich und überall auf der Welt Demonstrationen statt.

Van Morrison und Eric Clapton haben sich den Maßnahmen-Gegnern angeschlossen. In Spanien haben Polizisten die Seiten gewechselt.

“Nazis und Antisemiten” entpuppten sich im Gespräch als ausgesprochene Demokraten.

Ich habe Ärzte, Anwälte, Geistliche, Künstler, Eltern usw. kennen gelernt, die trotz aller Diffamierungen weiter für die Grundrechte und gegen den Putsch der Pharmaindustrie kämpfen. Es gibt eine Entwicklung, die sich nicht mehr einfangen lässt. Es gibt eine Demokratiebewegung. Und deshalb war 2020 ein gutes Jahr.

Und jetzt geht es mit “Grausamkeit und Zynismus” (die Talibankönigin in ihrer Silvesteransprache über die Querdenker) im Jahr 2021 gegen das Corona-Regime weiter.

Ich wünsche Euch allen den Mut zum Widerstand. Geht auf die Straße. Lasst Euch nicht impfen. Der “Ausnahmezustand” wird weiter dauern. Es wird Welle 3, 4, 5 … geben, so lange wir den Mist glauben und uns nicht wehren.

Kayscan bleibt geöffnet

Liebe Kunden, wir haben weiter für Sie geöffnet und bedienen Sie gerne von Angesicht zu Angesicht.

Wir wünschen Ihnen trotz der neuen Repressalien durch die Politik ein paar erholsame Tage. Schalten Sie die Medien ab und versuchen Sie auf andere Gedanken zu kommen.

Wir konnten uns selbst überzeugen, dass die Kliniken des Landes Normalbetrieb fahren und haben solche Rückmeldungen auch aus anderen Teilen der BRD. Es gibt keine pandemische Situation. Niemand muss Angst vor Viren haben. Pech haben kann man immer und im Winter wird mehr gestorben als im Frühling. Hier ein Link für Leute, die aktiv werden wollen.

Wir sind auch zwischen Weihnachten und Neujahr für Sie da.

Holen wir uns unser Leben zurück

Die irre Kanzlerin hat uns das letzte Weihnachten mit Oma und Opa prophezeit. Wenn wir nicht aufhören, Glühwein zu saufen, werden unsere Großeltern elendig an dem Zombie-Virus ersticken.

Der ehemalige Sparkassenangestellte Jens Spahn hält Gurgeln (mit Glühwein?) für ein probates Mittel gegen das Killervirus und die Tierarztpraxis Wiehler (RKI) hält die Lage selbstredend für dramatisch. Die Copy-and-Paste Doktorin Franziska Giffey tritt nicht etwa aus Restanstand zurück, sondern fordert die Überwachung der Querdenker durch den Verfassungsschutz. Der adipöse Kanzleramtsminister Helge Braun will beim Impfen helfen und rät Pendlern, Fahrrad zu fahren, weil die U-Bahnen in Berlin zu voll sind. Wann ist Helge Braun das letzte mal Fahrrad gefahren?

In Rostock erleben wir, dass es keine Vorteile bringt, einen dänischen Bürgermeister zu haben. In einer Stadt, in der es nie windstill ist, sollen nun im Freien Masken getragen werden. Und Herr Pubantz vom grenzdebilen Zentralorgan OZ sekundiert: “die Zeit der Nachsicht mit Querulanten sollte vorbei sein … Maskenpflicht ist nicht das Ende der Freiheit”. Warum trägt Herr Pubantz eigentlich auf dem Werbefoto für die Dräger-Werke über seinem Kommentar keine Maske? Die Zeit der Nachsicht mit ihnen Herr Pubantz neigt sich ebenfalls dem Ende entgegen.

Die Zeitungen enthalten uns vieles vor, z. B.:

  • die tatsächliche Lage in Schweden,
  • dass sich die Argentinier erfolgreich gegen den Lockdown zur Wehr gesetzt haben,
  • dass das österreichische Verfassungsgericht alle Maßnahmen für verfassungswidrig erklärt hat,
  • dass in Rom, Madrid, London, in Paris und vielen anderen europäischen Städten jedes Wochenende tausende “Querulanten” viel heftiger als bei uns gegen die Maßnahmen demonstrieren,
  • dass sich die Finnen einfach nicht an den verhängten Lockdown gehalten haben,
  • dass die Dänen 9 Tage lang vor dem Parlament Krach gemacht haben, um “Ihr Bevölkerungsschutzgesetz” zu kippen und es geschafft haben,
  • dass die dänischen Nerzzüchter es verhindert haben, dass der Großteil der Tiere sofort umgebracht wird.

Auch die Eignung des PCR-Tests, auf dem die ganze Lügengeschichte basiert, ist von einem ersten Gericht (einem portugiesischen) gekippt worden.

Wie können Sie ohne Lappen vorm Gesicht eigentlich noch in den Spiegel schauen Herr Pubantz?

Ich werde mich nicht an die Maßnahmen halten und ich fordere auch alle anderen dazu auf. Man muss nicht querdenken, aber man muss denken.

Ich würde mich freuen, wenn sich Selbständige, Gastronomen, Künstler und jede/r mit der gleichen Wut wie ich, melden würden, um Widerstand zu organisieren oder den vorhandenen zu verstärken.

Wir werden nicht von einem Grippevirus bedroht, sondern von der Regierung. Sie will unsere Existenzen vernichten!