Was nicht alles geht!

Was Sie hier 3 m breit sehen, zierte ursprünglich 8 cm breit den Gutschein des Restaurant “Athos”. Für mehr waren das Wappen der Mönchs-Republik Athos, das der Republik Griechenland und der Olivenzweig unter dem Schriftzug Athos nie vorgesehen. Dementsprechend klein waren die Druckdateien bemessen. Offensichtlich gefiel das dem Inhaber aber so gut, dass es inzwischen als “Logo”  auf allen seinen Druckprodukten auftaucht. Im Bereich bis DIN A4 haben wir das auch immer klaglos umgesetzt. So weit  so gut. Eines Tages rief er an und wollte das “Logo” so bearbeitet haben, dass man es als Sponsoren-Banner für einen Rostocker Fußballclub drucken lassen kann. Unseren Protest quittierte er mit der Bemerkung, wozu wir denn da wären. Nach einigen Arbeitsschritten, die jeder in der Druckbranche zu Beginn seiner Ausbildung als schwarze Liste überreicht bekommt, schickten wir die Datei zur ausführenden Agentur und breiteten den Mantel des Vergessens darüber. Jetzt entdeckten wir das Banner und haben gestaunt. Es sieht auch aus der Nähe betrachtet verblüffend gut aus.